Stefan Freck

Stefan Freck

Bild: Stefan Freck

Vorstandsmitglied

Diplom Sozialpädagoge und -arbeiter / M.A.  Supervision
Fachberater zur Prävention von und Umgang mit sexualisierter Gewalt in der Kinder- und Jugendhilfe

„Der Schutz von Kindern und Jugendlichen braucht einen gemeinsamen bundesweiten Kraftakt. Einrichtungen, Träger, Schulen, die öffentliche Hand …  schlicht wir alle müssen da dran, sexualisierte Gewalt und missbräuchlichem Handeln an Minderjährigen zu begegnen. Gerade sexualisierte Gewalt braucht einen besonderen Fokus . Es wurde zu lange weggeschaut, zu wenig ernsthaftes Handeln umgesetzt und viel zu wenig in bundesweit funktionierende Systeme zur Prävention investiert. Ich bin der Auffassung, es braucht flächendeckende, partizipative und ernst gemeinte Kinderschutz-Konzepte in ALLEN Institutionen und unabhängige vollfinanzierte regionale Instanzen der Fallmeldung, die Bagatellisierung und Verdunklung unmöglich machen!“

Als Sozialpädagoge lange Jahre tätig in der Kinder- und Jugendarbeit: Jugendzentrumsleitung, Jugendbildungsarbeit, Jugendverbandsarbeit, Internationale Jugendarbeit, Ferien- und  Jugendsozialarbeitsprojekte.
2010 Master of Arts of Supervision und seitdem tätig als Supervisor, Coach und Organisationsentwicklung in sozialen Einrichtungen.
Seit 2013 in der Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt, konzeptionelle Arbeit, Curricula  Erstellung für Präventionsschulungen, Fallmeldung und Multiplikatorenarbeit.
Freiberuflicher Fachberater bei Fallmeldungen sexualisierter Gewalt in sozialen Einrichtungen, Präventionsmaßnahmen im Kontext von institutionellen Schutzkonzepten und Ausbildung von Mitarbeitenden sowie Schulungsreferenten zur Thematik. „FJ-Prävention | Piag-B“
Engagiert bei „SprachLOS e.V. – Fachberatung bei sexualisierter Gewalt“ im niedersächsischem Umland von Bremen.

Der schnelle Kontakt

Elisabethstraße 14
40217 Düsseldorf
Telefon:0211 - 4976 80 0
Telefax:0211 - 4976 80 20
E-Mail:info@dgfpi.de

Unterstützen Sie uns

Ihre Spende fließt direkt in unsere Arbeit! Auf Wunsch können Sie gerne den genauen Verwendungszweck Ihrer Spende mit uns absprechen.
Weitere Informationen

DGfPI auf Facebook