YouTube-Kanal „safeTOUCH"

YouTube-Kanal „safeTOUCH – Hilfe gegen sexualisierte Gewalt“

Seit März 2021 ist der YouTube-Kanal „safeTOUCH – Hilfe gegen sexualisierte Gewalt“ online. Die Fachberatungsstellen im BMFSFJ-geförderten Bundesmodellprojekt „Wir vor Ort gegen sexuelle Gewalt“ laden regelmäßig über diesen Kanal Clips mit Infos und Aufklärung-Tipps für Kinder und Jugendliche im Alter von 12-20 hoch oder stellen sich mit ihren Angeboten vor.

Hervorgegangen ist der Kanal aus der Situation im Jahr 2020, als pandemiebedingt keine Präventionsangebote oder Fortbildungen mehr stattfinden konnten und noch kaum digitale Angebote existierten. Was lag also näher als Erklärfilme und Präventionsbotschaften über die am meisten genutzte Plattform YouTube zu verbreiten und einen eigenen Kanal aufzubauen, um Kinder oder Jugendliche zu erreichen. safeTOUCH war und ist nicht zuletzt auch ein Experimentierfeld und Lernangebot für die projektbeteiligten Mitarbeiter*innen: Die zunehmenden Erfahrungen zeigten sich alsbald in den eigenen Videos, auf unterschiedliche Weise werden Themen zu sexualisierter Gewalt filmisch umgesetzt. Eigens entwickelte Qualitätskriterien dienen als Leitlinie für die Produktion.

Nach der ersten Aufbauphase ist der YouTube-Kanal nun auch für Videobeiträge von Fachberatungsstellen bundesweit geöffnet. Daher würden wir uns sehr freuen, wenn sich möglichst viele daran beteiligen würden – ob durch Feedback, Likes, Kommentare oder vor allem auch durch eigene Produktionen. Wir laden Fachberatungsstellen dazu ein, eigene Clips zu erstellen, die Fachberatungsstelle vorzustellen und ihre Beiträge uns zu schicken, um sie über unseren Kanal einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren.

Für Angebote, weitere Infos und Nachfragen: mund@dgfpi.de

Link zum Kanal: https://www.youtube.com/channel/UC3ac5tA2nCoWEojgLtjg3pg

 

Der schnelle Kontakt

Elisabethstraße 14
40217 Düsseldorf
Telefon:0211 - 4976 80 0
Telefax:0211 - 4976 80 20
E-Mail:info@dgfpi.de

Unterstützen Sie uns

Ihre Spende fließt direkt in unsere Arbeit! Auf Wunsch können Sie gerne den genauen Verwendungszweck Ihrer Spende mit uns absprechen.
Weitere Informationen

DGfPI auf Facebook