Archiv

Nachrichten-Archiv

Archivierte Nachrichten der DGfPI und ihrer Mitglieder:

Februar 2020

27.02.2020

DGfPI-Handlungsaufforderung: Deutschland hat eine Verantwortung für den Schutz der Kinder von Moria! Kinderschutz darf nicht an Landesgrenzen scheitern!

Durch diverse Medienberichte wurden das Flüchtlingslager „Moria“ auf Lesbos und die untragbaren Zustände für die mehr als 1.100 dort lebenden unbegleiteten Minderjährigen bereits Gegenstand massiver Kritik. Dennoch hat sich bis heute nichts an der dort herrschenden menschenunwürdigen Situation für die Kinder und Jugendlichen geändert.

Die DGfPI hat eine Handlungsaufforderung an die politischen Akteure und Akteurinnen in Deutschland verfasst, um erneut auf die erschreckenden Missstände aufmerksam zu machen und auf die Initiative #WirHabenPlatz! hinzuweisen, im Rahmen derer sich viele Kommunen und ihre Kinderschutzeinrichtungen in Deutschland bereit erklärt haben, die betroffenen Kinder und Jugendlichen aufzunehmen.

Hier finden Sie die Handlungsaufforderung vom 27.02.2020.

Der schnelle Kontakt

Sternstrasse 9 - 11
40479 Düsseldorf
Telefon:0211 - 4976 80 0
Telefax:0211 - 4976 80 20
E-Mail:info@dgfpi.de

BeSt - Beraten & Stärken

Bundesweites Modellprojekt 2015 - 2020 zum Schutz von Mädchen und Jungen mit Behinderung vor sexualisierter Gewalt in Institutionen.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie uns

Ihre Spende fließt direkt in unsere Arbeit! Auf Wunsch können Sie gerne den genauen Verwendungszweck Ihrer Spende mit uns absprechen.
Weitere Informationen

DGfPI auf Facebook