Nachrichten

Nachrichten

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten der DGfPI und ihrer Mitglieder:

06.02.2018

Rörig fordert eine „Agenda digitaler Kinder- und Jugendschutz“ von Politik und Internet-Unternehmen“ anlässlich des "Safer Internet Day" am 06.02.2018

Pressemitteilung vom 05.02.2018 UBSKM

22.01.2018

Bündnis für den Schutz von Kindern vor sexualisierter Gewalt fordert umfassendes Programm von neuer Regierungskoalition

Anlässlich der diese Woche beginnenden Koalitionsverhandlungen haben wir uns zusammen mit der BAG FORSA, dem bff, der BKSF und dem Deutschen Kinderschutzbund in einem Bündnis für den Schutz von Kindern vor sexualisierter Gewalt zusammengetan. Gemeinsam haben wir eine Erklärung abgegeben, die hier nachzulesen ist.

09.01.2018

Missbrauchsbeauftragter fordert Kindesmissbrauchsbekämpfungsgesetz

Pressemeldung des UBSKM

08.01.2018

Generelle Altersbegutachtung für junge Flüchtlinge ist staatliche organisierte Kindesmisshandlung

Pressemeldung der DGfPI e.V.

08.12.2017

BKA Lagebild Menschenhandel: Mehr Ressourcen sind not- wendig um Fachkräfte angesichts der schwierigen Ermittlungen des Menschenhandels bei Minderjährigen zu schulen

Freiburg, 08.12.2017 - Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft ECPAT Deutschland e.V. anlässlich der Neustrukturierung des Bundeslagebildes Menschenhandel 2016, das am 07.12.2017 vom Bundeskriminalamt (BKA) veröffentlicht wurde.

Weitere Informationen

... im Archiv

Der schnelle Kontakt

Sternstrasse 9 - 11
40479 Düsseldorf
Telefon:0211 - 4976 80 0
Telefax:0211 - 4976 80 20
E-Mail:info@dgfpi.de

BeSt - Beraten & Stärken

Bundesweites Modellprojekt 2015 - 2018 zum Schutz von Mädchen und Jungen mit Behinderung vor sexualisierter Gewalt in Institutionen.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie uns

Ihre Spende fließt direkt in unsere Arbeit! Auf Wunsch können Sie gerne den genauen Verwendungszweck Ihrer Spende mit uns absprechen.
Weitere Informationen

DGfPI auf Facebook
Copyright © 2018 · Deutsche Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e. V.