Nachrichten

Nachrichten

Nachruf

Prof. Dr. Günther Deegener
* 03.12.1943 - † 16.02.2017

Plötzlich und unerwartet verstarb Prof. Dr. Günther Deegener am 16.02.2017 in Düsseldorf.
Unser Mitgefühl gehört seiner Ehefrau Helga Deegener und den Angehörigen.

In ihm verlieren wir den Herausgeber unserer Fachzeitschrift „Kindesmisshandlung und -vernachlässigung“ sowie ein langjähriges Mitglied des Beirates unseres Modellprojektes „BeSt - Beraten & Stärken – zum Schutz von Mädchen und Jungen mit Behinderung vor (sexualisierter) Gewalt in Institutionen“.

Günther Deegener hat uns stets mit seiner Fachkompetenz, seiner Verbindlichkeit, seiner Authentizität und seiner Art des Umgangs miteinander beeindruckt und unseren Blick und unser Wirken immer wieder auf das Wohl der Kinder und Jugendlichen fokussiert. Sein Anliegen, neben Projekten mit dem zentralen Thema „sexualisierte Gewalt“ auch zu anderen Formen der Kindesmisshandlung und –vernachlässigung zu arbeiten, ist für uns nach wie vor ein Auftrag, den wir gerne weiter verfolgen.

Günther Deegener war und ist uns Vorbild und Orientierung.
Wir werden sein Andenken in Würde bewahren.
In tiefer Trauer und großer Dankbarkeit

Vorstand und Geschäftsstelle der DGfPI e.V.  
Beirat des BeSt-Projektes

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten der DGfPI und ihrer Mitglieder:

24.10.2017

Aufarbeitungskommission führt 2. Öffentliches Hearing "Sexueller Kindesmissbrauch in der DDR" durch

Leipzig, 11.10.2017
Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs hört in einem öffentlichen Hearing in Leipzig Betroffene an, die in der DDR sexuellen Kindesmissbrauch erlebt haben.
Pressemitteilung

05.10.2017

Pressemitteilung UBSKM - "Jetzt handeln!"

"Jetzt handeln!" - Missbrauchsbeauftragter Rörig stellt "Programm zur konsequenten Bekämpfung von sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche und deren Folgen" für die 19. Legislaturperiode vor

Pressemitteilung 05.10.2017
Programm

29.09.2017

Gemeinsam gegen sexuellen Kindesmissbrauch: Kooperation von Bund und Freistaat Bayern bei Projekten zur Prävention

Bundesfamilienministerium, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sowie Bayerisches Sozialministerium und Bayerisches Bildungsministerium ziehen Bilanz zur Initiative "Trau dich!". Initiative "Schule gegen sexuelle Gewalt" des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs startet zum aktuellen Schuljahr. 
Gemeinsame Pressemitteilung

29.09.2017

Fachtagung "Umgang und Gewaltschutz im Konflikt - professionelle Perspektive" am 09.11.2017

Der Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe, Frauen gegen Gewalt e.V. (bff), und Frauenhauskoordinierung e.V. (FHK) laden am 09.11.2017 zur Diskussion über den Konflikt zwischen Umgang und Gewaltschutz ein.
Info-Flyer und Anmeldung

28.09.2017

Neuerscheinung Herbst 2017 Verlag mebes & noack

GEFÜHLEflip - Biber Bib lernt GEBÄRDEN (Aufsteller mit Ringbindung)
Infoblatt & Link zur Homepage mebes & noack

Weitere Informationen

... im Archiv

Der schnelle Kontakt

Sternstrasse 9 - 11
40479 Düsseldorf
Telefon:0211 - 4976 80 0
Telefax:0211 - 4976 80 20
E-Mail:info@dgfpi.de

BeSt - Beraten & Stärken

Bundesweites Modellprojekt 2015 - 2018 zum Schutz von Mädchen und Jungen mit Behinderung vor sexualisierter Gewalt in Institutionen.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie uns

Ihre Spende fließt direkt in unsere Arbeit! Auf Wunsch können Sie gerne den genauen Verwendungszweck Ihrer Spende mit uns absprechen.
Weitere Informationen

DGfPI auf Facebook
Copyright © 2017 · Deutsche Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e. V.